Arms24    Kontakt

Newsletter-Anmeldung:

Entfetter

Filteroptionen: Filter zurücksetzen

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Entfetter gegen organische Verunreinigungen und anderen Rückständen

Jäger und Sportschützen müssen insbesondere alte, nicht geeignete und verharzte öle und Fette zunächst entfernen. Auch für additionale Brünierungen muss ein fettfreies Metall vorhanden sein. Um dieser Arbeit gerecht zu werden, benötig man zur Vorbehandlung, Entfettung und Reinigung der Waffe einen entsprechenden Entfetter. Entwetter werden zum Beispiel von namhaften Herstellern wie Ballistol oder Freischütz angeboten. Dabei werden Sie flüssig oder als Spray angeboten.

Entfetter - der ideale Partner für Jäger

Fehler werden oft bei der Anwendung von Sportschützen und Jägern gemacht. Dies ist insbesondere gegeben, wenn es um die technische Fettentfernung einer bereits „gesäuberten“ Oberfläche geht. Dies ist bei einer Brünierung, Grundierung oder sonstigen Beschichtung gegeben, für die eine fettfreie Oberfläche erforderlich ist.

Sehr wichtig ist eine einwandfreie technische Fettentfernung mit einem edlen Entfettungsmittel, ein komplett sauberes und fusselfreies Tuch, alternativ ein Mikrofasertuch sowie Einweghandschuhe. Mit diesem Tuch werden die gelösten Fette auf der Oberfläche verteilt, bis sich das Mittel verflüchtigt. Nach dem Abwischen ein abschließender Arbeitsgang, für das ein Abwischen des Werkstücks nicht mehr erforderlich ist. Das Mittel wird abgeleitet und das Werkstück komplett abgelüftet. Hiermit wird die Oberfläche in technischer Hinsicht ideal entfettet.

Die richtige Anwendung eines Entfetters

Bei der Benutzung muss eine saubere, staubfreie und fettfreie Oberfläche vorhanden sein. Oftmals reicht es völlig aus, wenn Jäger und Sportschützen die Oberfläche mit einem guten Mittel zum Entfetten befeuchten und anschließend mit einem reinen Tuch abwischen. Dieser Fall ist nicht immer gegeben. Bei manchen Anwendungen ist eine technisch perfekte Entfettung nötig.

Fehler entstehen beim Abwischen. Wenn Waidmänner nach der Fettaufbringung mit einem Tuch den Bereich abreiben und dabei Wischbewegungen erzeugen, die dem Reinigen eines Tisches ähneln, führt dies zu einer Verunreinigung der Oberfläche sowie des Tuches zu einer technisch nicht kompletten entfetteten Oberfläche. Die Aufnahme der gelösten Fette werden nur bis zu dem Zeitpunkt ins Tuch aufgenommen, bis das Mittel sich verflüchtigt, bzw. das Tuch im eingesetzten Bereich eine Aufnahmefähigkeit erzeugt. Sind noch Reste verfügbar, werden sie nur auf der Fläche verteilt. Anschließend haften die Fettmoleküle, die das Tuch nicht aufnimmt, wieder an der Oberfläche der Waffe.

Wenn Sportschützen und Jäger Fette, öl und Wachs entfernen müssen, ist dafür ein Mittel erforderlich. Das liegt daran, weil Fett eine wasserabstoßende Wirkung erzeugt. Fett können Sie nicht einfach mit Wasser abwaschen. öle und Wasser können auch nicht in Lösungen gemischt werden.

Falls Sie nur Fette an Waffen entfernen möchten, ist ein Fettlöser erforderlich. Traditionelle Reinigungsmittel emulgieren mit Hilfe von Tensiden die Fette mit warmem Wasser. Ein Entfettungsmittel schafft es hierbei, die Fette unverzüglich und in der erkalteten Beschaffenheit zu lösen und die komplette Oberfläche ohne Rückstände zu entfetten. Auch zur Beseitigung von konserviertem Korrosionsschutz-öl bei alten Waffen werden Mittel zur Entfettung eingesetzt.