Arms24    Kontakt

Newsletter-Anmeldung:

Wildvergrämung

Filteroptionen: Filter zurücksetzen

Hagopur Wildscheinstopp Set

Hagopur Wildscheinstopp Set

40,00 EUR

( inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

Lieferzeit: Versandfertig in 2-3 Werktagen Versandfertig in 2-3 Werktagen

  
  Details

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Effektive Wildvergrämung - Der Garant für deutlich minimierte Wildschadensforderungen


Warme Winter und der steigende Anbau von Getreide und Feldfrüchten sind für das explosionsartiges Ansteigen der Schwarzwildpopulation in den letzten Jahren mit verantwortlich. Die Folgen für die Landwirte sind Umsatzeinbußen, die auf den Jäger in Form einer Wildschadensregulierung abgewälzt werden. In der Regel führen beständige nächtliche Ansitze, die aus personellen und zeittechnischen Gründen nicht jede Nacht erfolgen können, lediglich zu Teilerfolgen. Unpassende Windverhältnisse und die notwendige Schonung von führenden Bachen erschweren die Bejagung des Wildes an Schadflächen zusätzlich. Um Wildschweine zu vertreiben bietet sich der Einsatz von Wildvergrämungsmitteln an. Eine gänzliche Wildfreiheit auf diesen Flächen kann durch Wildvergrämung nicht erreicht werden, trotz allem macht der gezielte Einsatz von Vergrämungsmitteln den Alltag des Jägers leichter und hilft, den Geldbeutel zu schonen.


Die Wildvergrämung schreckt Tiere von einem Ort ab


Bei der Vergrämung werden Mittel eingesetzt, um die natürlichen Triebe der Tiere zu nutzen und ihre Aufenthaltsorte oder Wege umzuleiten. Sie bilden das Gegenstück zu den Lockmitteln. Hierbei wird insbesondere der Lebenserhaltungstrieb der Tiere genutzt. Nehmen sie zum Beispiel den Geruch eines bekannten Fressfeindes wahr, versuchen Sie diesem Fressfeind aus dem Weg zu gehen. So kann der Jäger das Wild leicht in die gezielte Richtung lenken. Ziel einer solchen Wildvergrämung ist u.a. der Landschaftsschutz vor weiteren Schäden des Wildes, wenn er unter stärkere Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch bei einer stark befahrenen Straße, an denen häufig Wildwechsel stattfindet, kann eine Vergrämung notwendig sein. Wildschweine vertreiben ist ein wichtiger Anlass, um mögliche Wildunfälle bei Dunkelheit oder schlechter Sicht zu vermeiden.


Hagopur- Wildvergrämung, die leicht anzuwenden ist!


Wer Wildschweine vertreiben will, der muss erfindungsreich sein. Witterung und Bodenbeschaffenheit haben einen großen Einfluss auf die Effektivität von Mitteln, die aufgesprüht werden und das Wild durch Geruch vertreiben. Wird zum Wildschweine vertreiben über Wochen das selbe Mittel angewendet entsteht für das Wild ein Gewöhnungseffekt. Es wird sich nicht davon abhalten lassen, die gefährdeten Flächen zu betreten. Beim Einsatz von Hagopur kann die Bodenbeschaffenheit außer Acht gelassen werden. Hagopur wird auf spezielle Aluminiumstreifen gesprüht, die mit Filzdepots ausgestattet sind, auf denen das Mittel abhängig von der Witterung lange Zeit haftet und seine Wirkung entfaltet. Zum Geruch wirkt das knistern und blinken der Aluminiumstreifen optisch und akustisch auf das Wild. Es entsteht ein Duftzaun, der eine abschreckende Wirkung auf Wildarten wie Schwarzwild, Rotwild und Rehwild hat. Zwei Varianten verringern das Risiko, dass sich das Wild an den Geruch gewöhnt.Wildschweine vertreiben ist wichtig, wenn oft Schäden in Wohngebieten durch brechendes Wild zu verzeichnen ist. Eine Vergrämung sorgt dafür, dass das Wild diese Bereiche vermeidet oder gar nicht mehr betritt. Die Funktion ist nur gewährleistet, wenn sich das Wild nicht bereits an bestimmte Wege gewöhnt hat.


Wildvergrämung bei der Jagd


Bei Wildlenkungsmittel werden oftmals Geruchsstoffe für die jeweilige Wildart eingesetzt, um sie von bestimmten Bereichen in eine andere Richtung zu lenken oder sogar permanent zu verändern. Wird dieses Mittel an einigen Bäumen aufgetragen, wird das Wild abgehalten, das bestimmte Areal zu betreten. In den meisten Fällen sind Mittel zur Vergrämung des Wildes weiß. Hagopur bietet eine umweltschonende Lösung zur Verhütung von Wildschäden sowie zur Minimierung von Grünlandschäden und zum Schutz vor Marderbiss. Das Wildverbissmittel ist auf der Grundlage naturidentischer Aromastoffe hergestellt. Jäger nutzen Hagopur gegen Wespen- und Zeckenbelästigungen sowie als Schutz für Schwarzwild. Das sehr wirksame Produkt ist neutral zur Umwelt und reduziert Schal- und Nageschäden an Bäumen und Jungpflanzen durch Rotwild, Rehe, Hasen und Kaninchen.


Insektenschutznetz und Mückenlampe - Zwei, die den Jäger erfreuen!


Jeder Jäger kennt es! In den schwül warmen Sommermonaten steigen unzählige kleine Plagegeister während der Dämmerung in die Luft.Der Ansitz wird zur Tortur, sobald sich Mücken und Co. auf die Suche nach Nahrung machen. Konzentriertes Sitzen, ohne der Versuchung zu erliegen sich durch heftige Handbewegungen von Mücken und Bliesen zu befreien, ist selbst bei ausgezeichneter Selbstbeherrschung nicht umsetzbar.Der Einsatz von einem Insektenschutznetz stört den Jäger nicht und verhilft ihm zu einem ruhigen Ansitz, ohne sich von den Stechmücken vom Ansitz vertreiben zu werden.Auf der Kanzel und im Tarnzelt leisten Mückenlampen die entsprechenden Dienste. Leicht zu handhaben und effektiv im Vertreiben von lästigen Insekten ermöglichen sie einen angenehmen Ansitz in der Dämmerung. Weil der Jäger gut vor Insekten geschützt ist, kann er sich auf das Wild und den erhofften Jagderfolg konzentrieren.