Arms24    Kontakt

Newsletter-Anmeldung:

Kleinkaliber Munition

Filteroptionen: Filter zurücksetzen

Zeige 1 bis 18 (von insgesamt 127 Artikeln)

Bei uns finden Sportschützen alles zum Thema Kleinkaliber Munition und eine große Auswahl an Geschossen und Patronen für das Kleinkaliberschießen im Biathlonsport und das Sportschießen im Verein.

Die Randfeuerzündung

Die Randfeuerpatrone und die Lefaucheuxpatrone sind die ersten Einheitspatronen mit einer Metallhülse. Eine Randfeuerpatrone, ist eine Patrone ohne Zündhütchen. Das Zündmittel ist gleichzeitig das Treibmittel. Die Zündmasse befindet sich im Rand am Hülsenboden. Das Aufschlagen des Schlagbolzens der Waffe auf den Hülsenrand löst den Schuss aus.

Vorteile von Kleinkaliber Munition

Im Gegensatz zur Zentralfeuerpatrone ist der Zündsatz bei Randfeuerpatronen in den überstehenden Hülsenrand eingegossen. Der große Vorteil ist eine einfache und kostengünstige Fertigung der Munition. Die Randfeuerzündung erfordert eine geringere Wandstärke der Hülsen. Der Gasdruck und die maximale Geschossenergie werden somit begrenzt. Die Randfeuerzündung ist aus diesem Grund im militärischen Bereich verschwunden. Aber im Präzisionssport, wie dem Biathlon und dem Sportschießen, werden weiterhin Kleinkaliber-Patronen verwendet.

Die Standardpatrone Kaliber .22 lfb (.22 Long Rifle) ist die preisgünstigste und in Sportwettkämpfen am meisten verwendete Patrone. Das Kaliber kann aus Langwaffen und Kurzwaffen verschossen werden. Der jagdliche Einsatz der Patrone .22 Long Rifle ist durch die kurze Reichweite und durch die hohe Windanfälligkeit eingeschränkt. Das Kaliber .22 lr wird häufig für die Jagd auf Kleintiere und Raubwild eingesetzt. Die großen Vorzüge von Kleinkaliberpatronen sind ihr günstiger Preis, die geringe Geräuschentwicklung und ein geringer Rückstoß.