Arms24    Kontakt

Newsletter-Anmeldung:

Zielfernrohre

Filteroptionen: Filter zurücksetzen

Zeige 1 bis 18 (von insgesamt 2514 Artikeln)

Was ist ein Zielfernrohr?

Allgemein sind Zielfernrohre neben Ferngläsern und Spektivenein optisches Gerät, welches zum Beobachten ferner Ziele verwendet wird. Konkret stellt das Zielfernrohr dabei eine optische Visierhilfe dar, welches das Zielen für Jäger und Sportschützen vereinfachen soll. Entscheidendes Kriterium bei der Wahl des richtigen Zielfernrohrs ist der Objektivdurchmesser und die Vergrößerung, welche das Zielfernrohr bietet. Je größer der Objektivdurchmesser umso mehr Licht fällt in das Zielfernrohr ein und umso heller wird das Bild. Die Wahl der richtigen Vergrößerung sollt danach gewählt werden, was man jagt, wo man jagen geht und um welche Zeit man jagen gehen möchte. Eine geringe Vergrößerung ergibt ein umfangreiches Sehfeld. Diese Vergrößerung kann der Waidmann nutzen um das Gelände nach Wild abzusuchen. Eine hohe Vergrößerung holt das Ziel optisch näher heran, verkleinert das Sehfeld deutlich. Eine solche Einstellung eignet sich aber perfekt für einen präzisen Schuss. Beide Angaben, sowohl Objektivdurchmesser, als auch Vergrößerung sind in das Gehäuse eingraviert.

Warum brauch ein Jäger oder ein Sportschütze ein Zielfernrohr?

Beim Zielen auf das Wild oder die Zielscheibe mit einer offenen Visierung ist es dem menschlichen Auge nicht möglich Kimme, Korn und angepeiltes Ziel gleichzeitig scharf zu stellen. So kommt es, dass der Schütze entweder nur das Ziel oder das Visier scharf sieht. Beim Zielen tastet das Auge normalerweise die unterschiedlichen Stationen ab, um sich anschließend scharf zu stellen. Dieser Prozess bei dem sich das Auge an unterschiedlich entfernte Zielgegenstände wird auch Akkommodationsfähigkeit genannt, welche mit zunehmenden Alter abnimmt. Das Zielen wird dann ohne zusätzliche Hilfen immer schwieriger. Ein Zielfernrohr schafft hier gekonnt Abhilfe.

Funktionsweise von Zielfernrohren:

Das Zielfernrohr bringt durch seine Optik das Absehen und das Ziel auf eine Ebene. So kann sich das Auge des Jägers oder Schützen problemlos scharf stellen. Das Zielfernrohr bietet außerdem die Möglichkeit, das Ziel zu vergrößern und die Entfernung zum Ziel abzuschätzen. Für die Wahl des Absehen gilt als Faustregel: Dünne Fäden eignen sich bei einem ruhig gesetzten Schutz zum Beispiel bei einer Ansitzjagd bei guten Licht. Dicke Balken werden bevorzugt in der Dämmerung verwendet. Als zentrierte Absehen bezeichnet man ein Absehen, dessen Zielmarken bei horizontaler, als auch vertikaler Verstellung immer im Zentrum des Zielfernrohrs bleiben. Mittlerweile bieten die meisten Hersteller wie Zeiss, Leupold, Bushnell oder Nightforce auch Zielfernrohre mit beleuchteten Absehen an. Der Vorteil ist ein verbesserter Kontrast zwischen Absehen und Ziel bei schlechten oder stark wechselnden Lichtverhältnissen. Da Zielfernrohre bei widrigsten Wetterverhältnissen zum Einsatz kommen, sollten Sie gegen Schmutz und Staub resistent sein. Empfehlenswert sind hier Zeiss Zielfernrohre, Leupold Zielfernrohre oder Bushnell Zielfernrohre, aber auch Zielfernrohre von Nightforce, Geco und Redfield.

Welche unterschiedlichen Zielfernrohrmontagen gibt es?

Die richtige Montage eines Zielfernrohrs ist die Voraussetzung für einen präzisen Schuss. Die Erstmontage und das anschließende Einschießen der Waffe sollten durch einen Fachmann erfolgen. Neben der Festmontage des Zielfernrohres, werden verschiedene weiter Montagen von Zielfernrohren unterschieden:

  • Schwenkmontage
  • Suhler-Einhakmontage
  • Aufschubmontage
  • Sattelmontage

Was sollte man beim Zielfernrohr Kaufen zusammenfassend beachten?

Wie bei jedem technischen Gerät ist nicht jedes Zielfernrohr gleich. Ein wichtiges Kriterium neben der Qualität, der Optik und der Verarbeitung ist auch der geplante jagdliche Einsatzzweck, welchen das Zielfernrohr erfüllen soll.

Wichtige Beurteilungskriterien beim Zielfernrohrkauf sind deshalb folgende Faktoren:

  • Vergrößerung, Objektivdurchmesser und Absehen
  • Bildqualität, Lichtstärke und Vergütung
  • Gewicht und Größe des Zielfernrohres

Abhängig vom jagdlichen Verwendungszweck, ob Sie ehr in der Dämmerung jagen oder tagsüber bei guten Lichtverhältnissen müssen Sie einen unterschiedlichen Objektivdurchmesser wählen. Umso größer der Objektivdurchmesser, um so besser ist das Zielfernrohr bei schlechten Lichtverhältnissen oder für den Nachtansitz geeignet. Die Möglichkeit der Vergrößerungsverstellung bei Zielfernrohren begünstigt den Jagderfolg. Eine kleinere Vergrößerungseinstellung ist bei guten Lichtverhältnissen geeignet um sich einen überblick zu verschaffen. Größere Vergrößerungen sind bei schlechteren Lichtverhältnissen wie bei eintretender Dämmerung zu wählen oder um einen Schuss präzise zu platzieren. Bei hochwertigen Zielfernrohren wie bei Zeiss Zielfernrohren sind die Fernrohre vergütet. Dabei wird eine hauchdünne Metallschicht auf die Glasflächen im Zielfernrohr aufgedampft, um Lichtverluste zu vermeiden und um ein helleres klares Zielbild zu erhalten. Erkennbar ist die Aufdampfung an der meist blau-violetten Farbe der Linsen bzw. der Prismen. Auch Gewicht und Größe des Zielfernrohrs spielen beim Zielfernrohr kaufen eine entscheidende Rolle. Manchmal muss man lange Strecken zurücklegen - sperrige oder schwergewichtige Zielfernrohre können hier leicht zur Last für den Waidmann werden.