Arms24    Kontakt

Newsletter-Anmeldung:

Zündhütchen

Filteroptionen: Filter zurücksetzen

Zeige 1 bis 18 (von insgesamt 102 Artikeln)

Bei uns finden Sportschützen, Jäger und Wiederlader alles zum Thema Zündhütchen. Wir spezialisieren uns nicht nur auf einen Hersteller, sondern sind stets bemüht, Ihnen Zündhütchen von Top Marken anzubieten. Wir führen Zündhütchen für Perkussionswaffen, Flinten, Büchsen, Pistolen, Revolver und Magnum-Kaliber.

Wir haben Zündhütchen für alle gebräuchlichen Kurzwaffen Hülsen und Langwaffen Hülsen im Angebot.

Warum Zündhütchen kaufen?

Für das Wiederladen von Munition benötigen Sie hochwertige Komponenten und erstklassiges Pulver. Warum wird Munition wiedergeladen? Das Wiederladen von Munition spart nicht nur Kosten, Sie können auch die Präzision der fertigen Patrone verbessern. Zündhütchen sind wichtige Wiederladekomponenten, die Sie zum herstellen einer funktionsfähigen Zentralfeuerpatrone benötigen.

Zündhütchen von RWS

Die in Deutschland alt eingesessene Firma RWS steht für die Rheinisch-Westfälischen Sprengstoff Fabriken, die im Jahre 1931 zu Dynamit Nobel kamen. Die RWS Büchsenpatronen haben seit ihrer Markteinführung einen beispiellosen Siegeszug um die Welt angetreten und werden von Jägern ebenso geschätzt wie von Sportschützen.

RWS Zünder unterliegen anspruchsvollen Qualitätsprüfungen. Die Produktion des Zünders erfolgt auf einer vor wenigen Jahren installierten hochmodernen Fertigungsanlage. Die Herstellung wird in der Reihenfolge stanzen, Napf ziehen, Zündsatz einbringen, trocknen und pressen sowie Amboss Eindrücken von integrierten, automatischen Qualitätsprüfungen begleitet.

Welche Arten von Zündhütchen gibt es?

Zündhütchen für Pistolen

  • Small Pistol Primer
  • Large Pistol Primer

Zündhütchen für Büchsen

  • Small Rifle Primer
  • Large Rifle Primer

Zündhütchen für Flinten

  • Shotshell Primer (Schrotzünder)

Zünder für Vorderladerwaffen

  • Perkussionszünder (Vorderladerzünder)

Magnum Zünder

Magnum Zündhütchen werden für höhere Treibladungen eingesetzt. Magnum ist eine Zusatzbezeichnung für Patronen mit einer höheren Treibladung. Diese Patronen verfügen über höhere ballistische Leistungen im Vergleich zu Patronen mit einer geringen Treibladung. Es gibt Magnumpatronen für Faustfeuerwaffen wie Revolver, für Büchsenpatronen und auch für Flinten Munition. (12/76 Magnum) Die bekanntesten Magnum-Kaliber für Revolver sind die Revolverpatronen .357 Magnum, .44 Magnum, .454 Casull und .500 S&W. Es gibt keine Standardisierung für die Begriffsverwendung Magnum, sie wird von den meisten Herstellern als Hinweis auf die besondere Leistungsfähigkeit eines Kalibers oder Patronentyps der eigenen Markenbezeichnung hinzugefügt. Bei den Gewehrpatronen werden Kaliber für die Großwildjagd mit dem Zusatz Magnum gekennzeichnet. Das sind die Kaliber .300 Winchester Magnum, .375 H&H Magnum, .458 Winchester Magnum und .460 Weatherby Magnum.

Boxerzündung und Berdanzündung

Bei den heutigen Zündhütchen für Faustfeuerwaffen wird zwischen Berdanzündhütchen und Boxerzündhütchen unterschieden. Beide Zündhütchenarten werden in Metallpatronen (Kurzwaffenpatronen und Büchsenpatronen) eingesetzt. Bei der Boxerzündung wird der Zündstrahl durch ein zentrales Loch in der Hülse in den Pulverraum geleitet. An dieser Stelle ist bei der Berdanzündung der Amboss angebracht. Neben dem Amboss sind die Zündkanäle. Die Berdanzündung wird im militärischen Bereich verwendet, während im sportlichen Bereich die Boxerzündung dominiert. Bei der Boxerzündung kann das verwendete Zündhütchen leichter ausgestoßen werden, dass ist praktischer für das Wiederladen von Patronen.

  • Boxerzünder (ein Zündkanal)
  • Berdanzünder (mehrere Zündkanäle)

Wie ist ein Zündhütchen aufgebaut?

  • Zündkanal
  • Kammer
  • Amboss
  • Zündmittel / Zündmasse

Zündhütchen sind technische Wiederladekomponenten. Jedes Zündhütchen sitzt im Hülsenboden einer Zentralfeuerpatrone.

Wo kommen Zündhütchen zum Einsatz?

  • Zündung der Treibladung (NC-Pulver) in Zentralfeuerpatronen
  • Zündung der Treibladung (Schwarzpulver) in Vorderladerwaffen mit Perkussionsschloss

Geschichte der Zündhütchen

Zündhütchen werden bei der Herstellung von Munition und für das erfolgreiche Wiederladen von Patronen verwendet. Zündhütchen dienen dem Zünden des Schießpulvers, also der Treibladung in Patronen, oder von anderen Pulverladungen. Die Entwicklung des Zündhütchens war ein Quantensprung in der Entstehung der modernen Zentralfeuerpatrone. Der Schweizer Joseph Egg hat 1818 das Anzündhütchen erfunden.